Was darf Unterwasserrugby kosten?

Unterwasserrugby ist ein Mannschaftssport den sich jeder leisten können sollte. Aber was ist, wenn außer dem Vereinsbeitrag, dem Unibeitrag auch noch an der Schwimmbadkasse der Eintritt gezahlt werden muss. Dann wird Unterwasserrugby schnell teuer, wie das zurzeit in Würzburg der Fall ist. Kaum jemand redet darüber, aber viele denken darüber nach und beim wem spielt Geld schon keine Rolle. Auf das Jahr gesehen kommen schnell mehrere Hundert Euros zusammen, die von jungeren Spielern nur mit Mühe und von älteren nur ungern aufgebracht werden. Da sind Spaßturniere noch nicht mit eingerechnet, die oft von den Spielern selbst getragen werden müssen. Die Frage stellt sich, wie das weitergehen soll? Bäder wurden privatisiert und Badzeiten werden den Vereinen nicht mehr kostenlos zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig werden die Förderungen gekürzt oder ganz gestrichen. Wann wird Unterwasserrugby wieder für jeden sportlich ambitionierten Spieler bezahlbar sein, so das auch Neueinsteiger nicht mehr darüber nachdenken müssen, ob man sich diesen Sport auch wirklich leisten kann.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: